Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 7.00 – 19.00 Uhr

Der Kindergarten bleibt geschlossen:
In den Weihnachtsferien, 4 Tage vor Ostern,
4 Wochen in den Sommerferien.
Die genauen Schließungszeiten werden
rechtzeitig durch Anschlag bekannt gegeben.

Gebühren und Beiträge

Die monatlichen Beiträge (12 pro Jahr)
richten sich nach der Betreuungszeit
(siehe Betreuungsvertrag).

Liebe Eltern,
Ihr Kind kommt demnächst in unseren Kindergarten.

Es wird dort einen Teil seines Tages verleben, sich an einen anderen Tagesablauf gewöhnen und sich in einer zunächst noch fremden Umgebung zurechtfinden lernen. Es wird viele neue Kinder kennenlernen und Vertrauen zu seiner Erzieherin entwickeln. Für Ihr Kind ist
das ein bedeutendes Ereignis.

Unser Ziel ist es, dass sich Ihr Kind bei uns wohl fühlt. Damit es sich wohl fühlen kann, wollen wir gemeinsam mit Ihnen Ihrem Kind den Anfang erleichtern. Sie wissen selbst, dass aller Anfang oft schwer ist. Denken Sie doch beispielsweise an den ersten Tag an einer neuen Arbeitsstelle. Zu Neugier und Spannung gesellten sich sicherlich auch Aufregung und Unsicherheit, vielleicht sogar etwas Angst. Sie kennen das Gefühl der Er- leichterung, wenn Sie freundlich aufgenommen wurden, Kolleginnen und Kollegen fanden, denen Sie vertrauen konnten.

Die erste Zeit im Kindergarten erlebt Ihr Kind ganz ähnlich. Einige Kinder nehmen diese Zeit sogar sehr viel intensiver wahr, denn sie haben noch nicht wie wir Erwachsene bereits Erfahrungen mit neuen Situationen gemacht. Besonders kleine Kinder können noch nicht verstehen, was auf sie zukommt. Sie haben
keine zeitliche Vorstellung und wissen nicht so genau, was es heißt „bald“ abgeholt zu werden. Kleine Kinder können sich sprachlich noch wenig verständlich machen und gut gemeinte Erklärungen helfen ihnen kaum.

Gemeinsam können wir Ihrem Kind den Anfang gezielt erleichtern. Dazu ist es notwendig, dass Sie Ihr Kind ca. 1-2 Wochen vorher begleiten, bis es eine vertrauensvolle Beziehung zu seiner Erzieherin aufgebaut hat.
Bei jüngeren Kindern sind Sie in der ersten Zeit etwa 1 Stunde – in der Zeit von 14.30-15.30 Uhr – in der Kita, bei älteren eventuell schon etwas länger. Nach etwa drei Tagen trennen Sie sich das erste Mal für kurze Zeit von Ihrem Kind. Ihr Kind wird in dieser Situation zum Ausdruck bringen, ob es Sie zu seiner Sicherheit noch benötigt oder ob es bereits genug Vertrauen zu seiner Erzieherin aufgebaut hat. Wenn das letztere der Fall ist, dann können Sie Ihr Kind täglich etwas länger allein in der Gruppe lassen.



Aufnahmebedingungen

Wenn Sie alle Aufnahmeformalitäten erledigt haben, fehlt dem Kindergarten noch eine ärztliche Bescheinigung vom Gesundheitsamt oder Kinderarzt. Diese können Sie am ersten Tag in der Kita abgeben. Sie darf nicht älter als 8 Tage sein.

Was muss ich jetzt noch wissen?

Das erste Gespräch findet meist mit der Leitung des Hauses statt. Dabei erhalten Sie die Platzzusage sowie Informationen über das Haus, die Öffnungszeiten, Essen und pädagogische Angebote. Es kann schon jetzt bei diesem Gespräch sinnvoll sein, über Besonderheiten des Kindes zu sprechen: z.B. sollte bei einer bestehenden Milcheiweißallergie die Frage der Ernährung geklärt werden.
Wenn Ihr Kind in die Kita kommt, muss es nicht „sauber“ sein. Jedes Kind findet seinen eigenen Zeitpunkt, wann es sauber wird, in der Regel zwischen dem zweiten und dritten Lebensjahr. Geben Sie für Ihr Kind dann Wechselwäsche, Windeln, Feuchttücher und Creme mit. Auch Hausschuhe, Turnschuhe und Zahnputzzeug sollten nicht fehlen. Kennzeichnen Sie die Sachen möglichst mit Namen und geben alles zusammen in einer beschrifteten Kiste an die Erzieherin.
 

Jetzt noch etwas Pädagogisches:

Wenn der Tag der ersten Trennung kommt und Ihnen kommen die Tränen, versuchen Sie Ihre eigene Betroffenheit so weit zurückzuhalten,
dass Sie sich relativ ungezwungen von Ihrem
Kind verabschieden können; außerhalb des Raumes lassen Sie Ihren Tränen dann ruhig
freien Lauf.

Es kann auch nach einer gründlichen Ein- gewöhnung sein, dass Ihr Kind Sie nicht gehen lassen will. Verabschieden Sie sich auf jeden Fall eindeutig, z.B. „Laura, ich gehe jetzt, Mami holt dich dann wieder ab.“
Ihr Kind hat schon so viel Vertrauen zu der Erzieherin, dass es sich nach wenigen Minuten von ihr trösten lässt. Sollte dies nicht der Fall
sein, wird sie Sie benachrichtigen. Dies verab- reden Sie am besten mit „Ihrer“ Erzieherin.

Wenn Ihr Kind Spielzeug in die Kita mitbringen möchte

Zum Einleben oder auch beim Einschlafen während der Mittagspause fällt es einem Kind oft leichter, ein vertrautes Kuscheltier o.ä. in seiner Nähe zu haben. Diese Dinge können Sie Ihrem Kind gerne mitgeben. Darüber hinaus geben Sie Ihrem Kind bitte kein Spielzeug mit in die Kita. Wir können leider keine Haftung übernehmen und möchten den Kindern auch die Enttäuschung des Verlustes eines geliebten oder neuen Spielzeuges ersparen. Spiel- und Beschäftigungsmaterial ist selbstverständlich in den einzelnen Gruppenräumen ausreichend vorhanden.

Wenn Ihr Kind fehlt

Wenn Ihr Kind wegen Krankheit oder aus anderen Gründen fehlt, benachrichtigen Sie uns bitte bis spätestens 9.00Uhr. Nach einer Krankheit nehmen wir das Kind nur mit Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung entgegen, aus der hervorgeht, dass das Kind frei von ansteckenden Krankheiten ist.

Wie Sie Ihr Kind am besten kleiden

Kinder spielen gern auf der Erde. Im Sommer bevorzugen sie Spiele im Sandkasten, bei denen sie sich auch schmutzig machen. Die Kleidung sollte Ihr Kind bei der Erkundung der Umwelt nicht unnötig einschränken. Wir bitten Sie deshalb Ihr Kind zweckmäßig zu kleiden. In den Herbst- und Wintermonaten geben Sie bitte Regensachen bzw. Stiefel, Mütze, Schal und Handschuhe mit. Auch wenn es geregnet hat, gehen wir mit der Gruppe gern spazieren. Das gleiche gilt im Winter, wenn es kalt ist oder schneit.

Wie ist das mit dem Essen?

Alle Kinder, die bis 8.30 Uhr kommen, können zu dieser Zeit in der Kita frühstücken. Dazu bringen sie von zu Hause ein Frühstücksbrot o.ä. mit. Bitte geben Sie keine Süßigkeiten mit in die Kita.

Gegen 12.00 Uhr wird zu Mittag gegessen. Der wöchentliche Speiseplan hängt im Vorraum gleich hinter der Haupteingangstür rechts aus. Nach dem Mittagessen ruhen die Kinder von 12.45 Uhr bis ca. 14.00 Uhr. Danach gibt es gegen 14.30 Uhr Obst oder Yoghurt, was die Kinder von zu Hause mitbringen. Getränke werden zu jeder Mahlzeit von der Kita gestellt.

Die Elternversammlung

Alle drei Monate finden in den einzelnen Gruppen Elternabende statt. Auf Ihre regelmäßige Teil- nahme an diesen Veranstaltungen legen wir sehr viel Wert, denn Ihre Mitarbeit ist eine wichtige Voraussetzung für sinnvolle pädagogische Arbeit mit Ihrem Kind. An Elternabenden können wir erzieherische Aufgaben gemeinsam besprechen und planen.

Noch etwas

Für den Betrieb unserer Kindertagesstätte ist eine nicht unerhebliche Verwaltungsarbeit notwendig. Um diese möglichst zeitsparend zu bewerkstel- ligen, teilen Sie uns bitte Änderungen Ihrer Anschrift, der angegebenen Telefonnummer und weiterer Angaben, die Sie bei der Aufnahme gemacht haben, sofort mit. In Ausnahmefällen müssen wir Sie oder Bekannte Ihrer Familie unbedingt erreichen können. Bekanntmachungen unsererseits, wie z.B. Schließungszeiten oder einen Hinweis auf ansteckende Krankheiten, finden Sie an der Haupteingangstür oder an der Tür zum Gruppenraum.